Sonntag, 27. August 2017

Fahrtenseglertreffen 2017 - mit Flaschenregatta, Fun Cup und geselligem Essen und Tanzen

Zur Feier des Tages waren die Boote hafenfein herausgeputzt und geschmückt.
Am 19. August war es wieder so weit: Auf Einladung des SWV kamen die Fahrtensegler des Reviers Werbellinsee zum alle zwei Jahre stattfindenden Fahrtenseglertreffen nach Altenhof. Die Witterungsbedingungen waren nahezu perfekt - sonnig mit anfangs etwas weniger, dafür im Laufe des Tages auffrischendem Wind aus Südwest.

Nach Begrüßung der Gäste durch den Vereinsvorsitzenden Ulf startete der Tag mit der Geschicklichkeitsregatta: Im Anschluss an eine kurze Steuermannsbesprechung liefen die Boot aus. Das Aufkreuzen zum Start an die Barschbergboje war teils etwas antriebslos. Doch dann ging es los: Mit dem Ziel, die von einem vorausfahrenden Motorboot ausgeworfenen Schwimmkörper einzusammeln, segelte die Flotille aller Segler recht zügig zurück gen Altenhof. Dieses Jahr wurden keine Boote gesichtet, die erwachsene oder gar minderjährige Besatzungsmitglieder zum Sammeln ins Wasser aussetzten; die Schwimmkörper wurden per Hand oder Bootshaken aus dem Wasser gefischt. Während einige Boote es schafften, zwei und mehr Schwimmkörper einzusammeln, ging auch dieses Jahr das eine oder andere Boot leer aus.

Nach dieser sportlichen Herausforderung versammelten sich die Anwesenden wieder auf dem Vereinsgelände, um sich am üppig bestückten Kuchenbuffet zu bedienen und in geselliger Runde bei Sonnenschein Erfahrungen und Geschichten auszutauschen.

Der dritte SWV Fun Cup wird angekündigt.
In der Zwischenzeit war die Anmeldung zur Teilnahme am 3. SWV Fun Cup (Details) eröffnet.
Der SWV Fun Cup ist eine Staffelsegelregatta, bei der jedes Team aus drei Bootsführer/Fockhand-Kombinationen besteht. Die Startreihenfolge der Teams wird über die Fingerfertigkeit von je zwei Teammitgliedern beim Knotenstecken ermittelt: Das Team, das zuerst die drei geforderten Knoten richtig vorzeigt, darf nach Abschlag vom Knoter zum bereits in der Jolle wartenden Bootsführer starten. So war es nicht verwunderlich, dass sich am Anmeldungstisch spontan Grüppchen bildeten, um mittels der ausliegenden Enden die Knotenfertigkeiten aufzufrischen und die Chancen auf einen guten Startplatz zu verbessern.

Kaum waren von den vielen schmackhaften Torten, Kuchen und Gebäcktellern die Reste auf wenige Platten komprimiert, wurden die Anwesenden zur Auslosung der drei Teams "Blau", "Gelb" und "Rot" nach draußen auf die Terrasse gebeten. Dort übernahmen die Glückskinder unter der Moderation von Ulf und Sascha als verantwortlichen Vorstandsmitgliedern die ordnungsgemäße zufällige Verteilung der Teilnehmer auf die jeweiligen Teams.

Die Verlosung: Welcher Teilnehmer kommt in welches Team?

Die Teilnehmer des dritten SWV Fun Cup 2017.

Die Teammitglieder - inzwischen durch T-Shirts in ihrer Teamfarbe gut erkennbar - organisierten selbständig die Aufgabenverteilung in Steuermänner (& -frauen), Fockbediener, Knoter. Nach kurzer Steuermannseinweisung durch Sascha slippten die Teams ihre Jollen und segelten zu ihren Startplätzen am Pier, wo sich inzwischen schon eine bunte Schar Schaulustiger eingefunden hatte. Sportsfreund Peter kommentierte vom Vereinssteg aus mit dem Mikro das Geschehen souverän und für alle gut verständlich.

Das Slippen der Jollen wird live kommentiert: Hier ist Team Blau am Werk.
Fast zu viele Hände für eine Jolle.

An Land ist das Durchsetzen des Großfalls einfacher.  
Auch Team Rot meistert das Slippen souverän.
Dann wurde es spannend: Der Wind hatte inzwischen weiter aufgefrischt. Am Knotentisch gab Nils den Teams die Aufgabe die drei Knoten zu stecken. Eifrig machten sich die Teams daran. Team Blau hatte die Knoten als erstes fertig und kurz danach das Abklatschen von Knoter und Bootsführer beendet, so dass es als erstes starten konnte. Kurz darauf folgen auch Team Gelb und Rot.
Nach anfänglichem Beinahekentern des gelben Bootes, umrundeten Blau und Rot die erste und zweite Boje in der falschen Richtung, so dass die Rennleitung einen Neustart für alle Teams anordnete.
Team Blau konnte den Vorsprung vom Knoten bis zum Ende der ersten Segelrunde halten.
Der Rennleiter verkündet den Neustart.
Team Blau sichert das Boot während die Rennleitung den Neustart aller Teams verkündet.
Nach dem Neustart wurde es an der ersten Boje spannend - dichtauf drängten sich die Boote, um schnell und regelgerecht um die Boje zu wenden.

Nicht nur die Regattateilnehmer kreuzen in der Nähe der ersten Boje. 
Es gibt mehrere Wege eine Boje zu umrunden. Nicht jeder ist korrekt.
Auf dem Weg von der zweiten Boje zurück zum Steg.
Das Regattageschehen wird gespannt vom Steg aus beobachtet.
Die dritten Segler von Team Gelb auf dem Weg zum Steg & Sieg. 
Team Gelb konnte sich knapp vor Team Blau durchsetzen und behielt die Führung an der zweiten Boje und über die beiden Mannschaftswechsel hinweg und erreichte mit wenigen Bootslängen Führung unter dem Jubel der Teammitglieder und der Zuschauer auf dem Steg vor Team Blau den ersten Platz.
Team Blau kurz vor dem Erreichen des Steges / Zieles.
Während Team Gelb und Blau bereits das Rennen beendet hatten und die Boote zurück zum Slippen segelten, war Team Rot noch mit dem Umrunden der letzten Boje beschäftigt. Da die roten Segler am längsten auf dem Wasser waren, hatten sie den meisten Spaß beim Fun Cup und wurden das "Team der Herzen", wie die Rennleitung später sagte.

Das "Team der Herzen" erreicht das Vereinsgelände.
Mit vereinten Kräften geht das Bergen der Segel & der Abbau des Riggs der Jollen einfacher.
Zurück am Vereinsgelände wurden dann die Boote von den Teams aus dem Wasser geholt und die Segel abgeschlagen. Nach dieser Anstrengung und Aufregung war es dann endlich so weit: Pünktlich um 18:30 Uhr eröffneten die Profiköche das maritime Freiluftbuffet am kleinen Pavillon.

Unsere Köche & Helfer in Aktion. 

Segeln und Reden macht nicht nur Hunger. 

Maritime Köstlichkeiten - das Lachsfilet und das Grillfleisch sind nicht abgebildet. 

Grill und Topf waren gar üppig mit Köstlichkeiten für kleinen Taler bestückt. Auch die Bar im Vereinshaus war gut frequentiert. So fanden sich die Gäste mit Teller und Getränk an den Tischen zusammen und genossen die kulinarischen Höhenflüge und die nette Gesellschaft.

Um 19:30 Uhr - inzwischen war der große Hunger gestillt, der Appetit vielleicht noch nicht ganz - begannen die Sportsfreunde Sascha und Peter zusammen mit den beiden Glücksfeen Ruby und Lucy mit der Verlosung der witzigen und spritzigen Preise der Flaschenregatta.

Die Teilnehmer gewannen viele bunte und lustige Preise. 

Gebanntes Warten, ob der aufgefischte Nummernträger auch etwas gewinnt.
Im Anschluss daran fand unter großem Jubel die Siegerehrung des SWV Fun Cups 2017 statt.

Der erste Platz ging an das Team Gelb.
Das zweitplatzierte Team.
"Das Team der Herzen" des dritten Fun Cups des SWV.
Eine Ixylon kurz vor dem Aufbruch über den See.
Einige Sportsfreunde von Stahl Finow überführten ihre Ixylon in der Dämmerung zurück in den Heimathafen. So wurde bis in die späte Nacht zur Musik eines professionellen DJs gefeiert, gelacht und getanzt.

Kurz gesagt: Es war wieder einmal ein rundum gelungener Tag!

Unser Dank geht vor allem auch an unsere Gäste von den anderen Vereinen und an die vielen fleißigen Sportskameradinnen und -kameraden, die bereits im Vorfeld mit den Vorbereitungen der Speisen, dem Herausputzen und Dekorieren des Vereinsgeländes, der Bereitstellung der Boote, der Organisation und Durchführung der Aktivitäten und natürlich auch beim Abbau und Aufräumen geholfen haben. Dieser überaus schöne Tag wurde erst durch euren Einsatz möglich: Vielen Dank dafür!


Weitere Bilder gibt es hier.

Wer noch weitere schöne Bilder zum Teilen bereitstellen möchte kann diese gerne hier hin hochladen:
  1. Bitte auf diesen Link  klicken, 
  2. einen Unterordner mit Eurem Namen anlegen (damit es bei gleichen Fotonummern keine Probleme gibt und Euer Name beim Veröffentlichen genannt werden kann ;-) ) 
  3. Fotos in Euren Ordner hochladen.
Besten Dank!

Text: Gregor
Fotos: Ingrid & Gregor


Montag, 21. August 2017

Fotos vom Fahrtenseglertreffen 2017 mit Flaschenregatta und Fun Cup gesucht.

Liebe Vereinsmitglieder, Gäste und Angehörige:
Wir hatten ja einen schönen Tag an dem auch viel fotografiert wurde. Wer von Euch hat am Samstag auch schöne Fotos gemacht und würde sie dem Blog zur Verfügung stellen?

  1. Bitte auf diesen Link  klicken, 
  2. einen Unterordner mit Eurem Namen anlegen (damit es bei gleichen Fotonummern keine Probleme gibt und Euer Name beim Veröffentlichen genannt werden kann ;-) ) 
  3. Fotos in Euren Ordner hochladen.
Besten Dank!

Schönen Gruß
Gregor

P.S.
Falls Ihr kurze Regattaberichte und Fotos einstellen wollt, schreibt bitte an segel.gregor@gmail.com.

Samstag, 22. Juli 2017

Vereinsversammlung am 22.07. zur Planung des Fahrtenseglertreffens am 19.08.

Trotz des Gewitters waren viele Vereinsmitglieder erschienen.
Gemütlich saßen wir im Bootshaus zusammen.

Sascha führte durch die gut vorbereitete Sitzung, so dass der Zeitplan mit den Aktivitäten und den notwendigen Arbeiten schnell aufgestellt werden konnte.


Angesichts der intensiven Vorbereitung wurde auch zur regen Teilnahme der Mitglieder am Fest aufgerufen.

Aufbau:
Freitag 18.08. Abends ab 18:00 

Durchführung:
Samstag 19.08.


Flaschenregatta
12:30 Uhr    Vorbereiten der Boote
13:00 Uhr    Steuermannsbesprechung am Flaggenmast.
                    Abfahrt in Richtung Barschberg
13:30 Uhr    Start Flaschenregatta Höhe Barschberg
                    Kurs zurück nach Altenhof
15:00 Uhr    Eröffnung  für alle
                   Kaffeetrinken (Kuchen durch Mitglieder)
                                         
FUN-Cup     (Mehr Informationen zur Ausschreibung hier)
15:00 bis 16.00 Uhr  Anmeldung der Mannschaften am Vereinsgebäude
ca. 16:15 Uhr Steuermannsbesprechung
ca. 16:30 Uhr Start des 3. Fun Cus des SWV 2017

ca. 19:00 Uhr Siegerehrungen Flaschenregatta und FUN-Cup


Abbau:
Sonntag 20.08. Vormittags ab ca. 10:00

Wir freuen uns auf den Termin!


Sonntag, 23. April 2017

Arbeitseinsätze zum Saisonauftakt: Viele fleißige Helfer packen an!

Am 25.03. und am 01.04. fanden sich wieder zahlreiche Sportkameraden mit ihren Familien zum jährlichen Großreinemachen und Vorbereiten des Vereinsgeländes für den Saisonauftakt ein.
Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer unterschiedlichster Generationen ging die Arbeit wie gewohnt im fröhlichen Beisammensein leicht von der Hand. Zum Abschluss durfte der gemeinschaftliche Mittagsimbiss natürlich nicht fehlen.

Wir bedanken uns bei bei den vielen kleinen und großenTeilnehmern für die aktive Unterstützung bei den Arbeiten.


Hier ein paar Eindrücke:

Die Stege wurden gesäubert,


 
die Böschung beschnitten. Nicht nur unten am Ufer,

sondern auch oben auf dem Parkplatz

gab es viel zu tun.
Fleißig wurden Äste gehäckselt,

die letzten Blätter und Späne beseitigt 

und mit vereinten Kräften abtransportiert. 
Auch wenn die Sortierung nicht immer ganz einheitlich erfolgte,


wurde die Beschnitternte teils vorbildlich für die Weiterverarbeitung vorbereitet.
Nach erfolgreichem Ordnungschaffen, liefen die Essensvorbereitungen an:
Was mag sich in dieser Box Leckeres verbergen?
Auch für die Getränke muss gesorgt werden.


Der Duft des Kessels lockt die hungrigen Helfer.

So schmeckt die Wurst am Besten: Nach getaner Arbeit frisch vom Feuer.

Text & Fotos: segel.gregor

Sonntag, 5. März 2017

Jahreshauptversammlung 05.03.2016

Eben ging die, wieder einmal gut besuchte, Jahreshauptversammlung in "Omas Speisekammer" (Lichterfelde) zu Ende.

Die Tagesordnung war gut gefüllt. Der scheidende Vorstandsvorsitzende Wilfried eröffnete die Versammlung und gab neben dem Rechenschaftsbericht der Aktivitäten des vergangenen Jahres auch einen kleinen Rückblick in die Vereinshistorie. Der Verein bedankte sich bei Wilfried für seine jahrelangen Mühen und überreichte einen Präsentekorb.

Funfact: Seinen Anfang nahm der Verein 1953 im BSG Lok Abteilung Segeln mit 3 Piraten.
Nach der Ausgründung zum eigenständigen Verein 1996 waren es 2016 zehnmal so viele Boote.

Im Anschluss trug Dagmar zuerst den Finanzbericht vor, dessen Prüfungsergebnis im Anschluß von den Kassenprüfern daraufhin freigegeben wurde. Bei der jährlichen Liegeplatzvergabe gab es keine Überraschungen, und es wurde von den Plänen berichtet die Steganlage komplett zu erneuern.


Dann erfolgte die Wahl der neuen Vorstandsmitglieder. Für jeden Posten gab es jeweils einen Kandidaten, die auch alle ohne Gegenstimmen von den Mitgliedern gewählt wurden. 

Nach Beendigung des offiziellen Teils wurden die Gerichte serviert und wir genossen die Mahlzeit in geselliger Runde.  

Vielen Dank an den alten und neuen Vorstand und die Funktionsträger für ihre Mühen und alle Anwesenden für die zahlreiche Teilnahme!

Dienstag, 7. Februar 2017

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Sportsfreunde, 

am Sonntag, den 5. März ab 16:00 Uhr findet wieder unsere jährliche Jahreshauptversammlung mit Wahl des Vorstandes in "Omas Speisekammer" (Lichterfelde) statt. Der Vorstand bittet um zahlreiches erscheinen.

Die Termine der neuen Saison werden bald bekannt gegeben.
Vielen Dank für Eure Geduld.


Wartet, wartet noch ein Weilchen.

Winterstimmung ohne Wind.


Sonntag, 17. Juli 2016

16.07. Vereinsversammlung mit anschließendem Grillen und Abendsegeln

Pünktlich um 17:00 eröffnete der Vorstand unsere gut besuchte Vereinsversammlung bei bestem Wetter. Gemeinsam wurden die Vorbereitungen für die nächsten Veranstaltungen des Vereines besprochen:
  • Am 06.08. findet die 2. Fun-Regatta des SWV eingebettet in das Programm des im Rahmen des Altenhofer Hafen- und Promenadenfestes statt.
  • Am 27.08. wird das 20jährige Bestehen des Vereines mit großer Mitbring-Party, Geschwaderfahrt und Grillen gefeiert. Hier sind die Vereinsmitglieder aufgerufen jeweils 4-5 ihrer besten, schönsten, lustigsten Fotos aus den letzten 10 Jahren mitzubringen, und sich ggf. eine Kulturbeilage zu überlegen.
  • Der Vorstand trug außerdem die überarbeitete Geländeordnung vor und
  • wies auf die Beantragung der Liegeplätze für Sommer und Winter hin, auf die nochmal in gesonderter Mail hingewiesen wird.
Gemeinsame Planungen.

Im Anschluß erfolge das traditionelle Grillen und Verzehren diverser Köstlichkeiten in fröhlicher Runde.

Hochdruck am Grill
Dann ging es zu den Booten - der Wind war noch recht lebendig das Ziel war die Barschbergboje. 

Die Vereinsflotte kurz vor dem Auslaufen

Noch weht der Wind...

Nach dem Ablegen wehten nur die Segel des SWV auf dem See - 11 Boote setzten Ihren Kurs über den metallisch glänzende Wasser. Doch der Wind flaute stark ab nachdem auch die letzten Boote bei der Wendemarke angekommen waren. Im Vorwindkurs, mit allen Lappen, gedulteten sich die meisten Sportskameraden auf dem Heimweg und erreichten die heimische Box kurz nach 22:00 Uhr.

Wir bedanken uns bei allen: Vorstand, Helfern und Teilnehmern für diesen gelungenen Tag!

Text und Fotos: Gregor

Montag, 9. Mai 2016

Arbeitseinsatz am 16.04.

Am 16.04. trafen die Vereinskameraden ab 9 Uhr bei kühler und durchwachsener Witterung zum zweiten Arbeitseinsatz zur Vorbereitung des Saisonbeginns zusammen.

Neben Malerarbeiten im Sanitärgebäude


wurde auch der beim letzten Einsatz zusammengetragene Müll und Schrott zum Abtransport verladen,



und die Flächenbegrenzungen mit groben Natursteinen neu verlegt.



Einige Pfosten hatten den Winter nicht überstanden und mussten gegen neue ausgetauscht werden.

Zuletzt wurde das alljährliche dreidimensionale Puzzle aus Holz und Stahlseilen Schritt für Schritt zusammengesetzt und mit vereinten Kräften aufgerichtet.

Nachdem die Arbeit erledigt war, wurde der Regen stärker, so dass wir unser Mittagsmahl gemeinsam in der Messe einnahmen.


Vielen Dank an alle fleißigen Teilnehmer und die, die so gut für das leibliche Wohl der Arbeitenden gesorgt haben.



Fotos: Alec